Stiftung zur Entwicklung des Unternehmertums


Der Koordinationsrat der Stiftung zur Entwicklung des Unternehmertums ist eine konsultativ-beratende Einrichtung, welches zur Konsolidierung, Unterstützung und Entwicklung der unternehmerischen Aktivitäten der Deutschen Kasachstans gebildet wurde.

Weiterlesen

Ziele und Aufgaben des Koordinationsrates

• praktische Unterstützung in der Entwicklung der Kooperationen zwischen den deutschen Unternehmern Kasachstans;
• Förderung der Entwicklung von Wirtschaftskontakten mit den Geschäftsmännern aus der Gruppe der Landsleute, die dauerhaft in der Bundesrepublik Deutschland leben;
• Unterstützung und Entwicklung des Jung- und Sozialunternehmertums unter den Deutschen Kasachstans;
• Erarbeitung von Empfehlungen für das Kuratorium und die Exekutivdirektion der Stiftung zu Fragen der Entwicklung des Unternehmertums;
• Aufbau partnerschaftlicher Beziehungen zwischen der Stiftung und den Geschäftsvereinigungen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Kasachstan;
• Erarbeitung von Empfehlungen für das Kuratorium zum Zweck der Prüfung durch den Deutsch-Kasachischen Wirtschaftsrat der Zwischenstaatlichen Kommission Deutschland-Kasachstan;
• Entwicklung konzeptueller Ansätze zum Programm der finanziellen und nicht-finanziellen Unterstützung deutscher Unternehmer Kasachstans.

Der Koordinationsrat erfüllt folgende Funktionen:

• er prüft Geschäftsinitiativen deutscher Unternehmer Kasachstans zur Unterstützung der Entwicklungsinstitutionen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Kasachstan;
• er prüft die Projekte und Geschäftsinitiativen der Jugend- und Regionalvereinigungen der Deutschen Kasachstans, die bei der Stiftung eingegangen;
• er unterstützt der Exekutivdirektion der Stiftung bei der Erstellung und der Aktualisierung der Datenbank deutscher Unternehmer Kasachstans;
• er prüft Projekte laut Vereinbarung der Stiftung über die Zusammenarbeit (Memoranden usw.) mit Organisationen Kasachstans und anderer Länder in Fragen der Entwicklung des Unternehmertums;
• er prüft die Vorschläge der Exekutivdirektion zur Organisation, Teilnahme und Empfang von Wirtschaftsmissionen;
• er führt Präsenz-, Distanz- und Fernkonferenzen zur Erörterung von Fragen im Zusammenhang mit den Aktivitäten des Koordinationsrates durch.

Zusammensetzung des Koordinationsrates

Der Koordinationsrat setzt sich aus den aktiven Vertretern der Regionalvereinigungen, die für die Konsolidierung und Entwicklung des Unternehmertums auf lokaler Ebene verantwortlich sind, den Vertretern republikanischer und branchenspezifischer Assoziationen der Republik Kasachstan, sowie den aktiven deutschen Unternehmern Kasachstans zusammen.

Die Struktur des Koordinationsrates besteht aus dem Vorsitzenden, dem Sekretär und den Mitgliedern des Koordinationsrates.

Die zahlenmäßige und personelle Zusammensetzung des Koordinationsrates wird durch Beschluss des Kuratoriums der Stiftung bestätigt.

Memoranden, partnerschaftliche Abkommen

1. Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.,
2. German-Kazakh Business Hub,
3. „Internationale Ländliche Entwicklung“ e. V.,
4. Deutsche außenwirtschaftliche Projektplattform „KAZACHSTAN-Invest“,
5. Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft,
6. Delegation der deutschen Wirtschaft für Zentralasien

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Alle Projekte anzeigen

Businessclub


Ende 2018 wurde auf Initiative vom Herrn Dr. Albert Rau, Vorsitzenden des Aufsichtsrats der gesellschaftlichen Stiftung „Verbindung der Deutschen Kasachstans „Wiedergeburt “, ein Business Klub der deutschstämmigen Unternehmer Kasachstans gegründet. Dieses Format bietet informelle Geschäftskommunikation zwischen Geschäftsleuten, Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit sowie die Unterstützung für junge Unternehmer.
Das erste Treffen des Klubs fand im Restaurant Egorkino statt, an dem 20 deutschstämmige Unternehmer aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen teilnahmen. Der Veranstaltungsort wurde auch nicht zufällig ausgewählt – der Hotel- und Restaurantkomplex wird von einem ethnischen Deutschen, Herrn Juri Braun, geleitet.
Seitdem finden ungefähr alle zwei Monate Clubtreffen zu verschiedenen Themen und Bereichen statt. In den Sitzungen werden verschiedene für die Wirtschaft interessante Themen erörtert: mögliche Schulungen / Fortbildungen in Deutschland im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms, Zusammenarbeit mit Unternehmern aus Deutschland, staatlichen Finanzierungs- und Förderungsangebote, Krediterleichterung für bestimmte Wirtschaftsbranchen, Kredittechnologien in der Wirtschaft, Business-Studium, Suche nach Geschäftspartnern in Deutschland usw.
Geschäftsleute tauschen Erfahrungen miteinander aus, knüpfen Kontakte und arbeiten miteinander zusammen, beraten die jungen und unerfahrenen Geschäftsleuten und geben Empfehlungen. Die Treffen erörtern auch die Probleme und Aufgaben der deutschen Minderheit in Kasachstan, Unterstützungs- und Förderungsmöglichkeiten und aktuelle Probleme. Innerhalb des Clubs gibt es ein Loyalitätsprogramm für seine Mitglieder.

Weiterlesen

Alle Projekte anzeigen

Das Jungunternehmertum


Die Entwicklung des Jungunternehmertums ist heute ein sehr aktuelles Thema, welches sich auch unter den Aktivisten des Netzwerks der deutschen Jugendklubs erfolgreich entwickelt. Es ist großartig, wenn in den Köpfen der jungen Menschen auch Geschäftsideen entstehen. Aber um diese in ein vollwertiges Start-Up zu transformieren, ist es notwendig, den Markt zu analysieren, ein Budget zu berechnen, seine Konkurrenten zu ermitteln, die Käuferschaft zu studieren, und natürlich muss man versuchen, Zuschüsse zu erhalten. Für all dies sind Kenntnisse notwendig. Für Jungs und Mädels im Alter von 18 bis 29 Jahren, die sich dafür interessieren, ihr eigenes Business aufzubauen, führt die Gesellschaftliche Stiftung Schulungen durch, um die geschäftlichen Erfolge anzukurbeln.

Wie das alles umzusetzen ist, erfahren die jungen Unternehmer in den Trainings und Seminaren von erfahrenen Business-Trainern und Coaches. Die gesammelten Informationen ermöglichen es den Jungs und Mädels, ihre Projekte in einer interaktiven Form zu erarbeiten, da sie dabei in kleinen Gruppen sowie individuell arbeiten und an anschaulichen Beispielen und Übungen die Situationen simulieren.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Möglichkeit, das gesamte erworbene Wissen anzuwenden, einen Betreuer oder Mentor unter den aktiven und erfolgreichen Unternehmern zu finden und sich schließlich zu wagen, das eigene Geschäft zu starten!

Weiterlesen

x

X