2019: WIR SIND ZUSAMMEN – NUR-SULTAN

Zurück

Das 10. landesweite Festival der deutschen Kultur „WIR SIND ZUSAMMEN“ im Jahr 2019 fällt zeitlich zusammen mit dem 30. Jahrestag der Selbstorganisation der Deutschen Kasachstans und soll das Interesse der Deutschen Kasachstans an ihrer ursprünglichen Kultur wecken und die Resultate der langjährigen Arbeit des „Netzwerks der Begegnungszentren“ demonstrieren. Eines der Ziele dieses Projektes war es, die Aufmerksamkeit anderer, in der Republik lebender, ethnischer Gruppen auf die Kultur der Deutschen Kasachstans zu lenken. Die Unterstützung des Projektes durch eine weite Verbreitung und Informationskampagne zielen darauf ab, Teilnehmer aus den entlegensten Regionen des Landes als Zuschauer anzulocken. Im Rahmen des Festivals wurde der Wettbewerb der jungen Talente „Neue Namen“ veranstaltet und die Besten in verschiedenen Kategorien ausgewählt. Es wurden Workshops veranstaltet: „Deutscher Volkstanz“, „Organisation und Durchführung kultureller Großveranstaltungen für Jugendliche mit ethnokultureller Komponente“, ein Workshop zur traditionellen Tracht der Deutschen Kasachstans, sowie Ausstellungen und Handwerksmärkte mit handwerklicher Kunst der Repräsentanten der Regionalgesellschaften.

Um die Reichweite der Informationsverteilung unter der Bevölkerung deutscher Nationalität über die Aktivitäten der Gesellschaftlichen Stiftung und der Regionalgesellschaften „Wiedergeburt“ zu erhöhen, wurde ein Live-Internetprogramm von den Veranstaltungsorten im Rahmen des Festivals mittels der sozialen Netzwerke organisiert. Das Galakonzert war die feierliche Abschlussveranstaltung des Festivals, an welchem jene künstlerischen Gruppen und Solokünstler der Regionalgesellschaften teilgenommen haben, die die erste und zweite Qualifikationsstufe des Festivals bestanden hatten.

Die Partner des Festivals waren die Regionalgesellschaften „Wiedergeburt“, die Klubs der deutschen Jugend, die Partnerorganisationen: Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V., Jugend- und Studentenring der Deutschen aus Russland e.V, Volksversammlung Kasachstans, Staatliches Republikanisches Akademisches Deutsches Dramatisches Theater, Deutsche Allgemeine Zeitung sowie die örtlichen Behörden der Selbstverwaltungen.

Fotobericht

Übersetzung: Philipp Dippl

x

X