Den Winter lieben wir natürlich alle, besonders seinen Beginn, aber das ist alles nichts im Vergleich zur wunderschönen Ankunft des Frühlings. Und zum Erwecken der Frühlingsstimmung muss man strahlende Feste feiern, die in Erinnerung bleiben. Für das deutsche Volk ist dies die „Vogelhochzeit“. Es wird darauf geachtet, dass nach dem langen Winter die Vögel „Hochzeit feiern“, das heißt, sie flechten Nester, legen Eier, und genau in dieser Zeit werden für die Kinder lustige Feierlichkeiten veranstaltet.

Am 24. Februar haben sich in der öffentlichen Vereinigung der Deutschen „Wiedergeburt“ der Stadt Semej die Zuhörer der Sonntagsschule, der Deutschkurse für Kinder, die jungen Tänzer des Ensebles „Einheit“ zusammen mit dem Seniorenverein und dem Verein der deutschen Jugend „Glück“ in der Aula des Hauses der Freundschaft versammelt, um zusammen die Vogelhochzeit zu feiern. Olga Beder, die Kuratorin der Sprachprojekte der Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ und die Moderatorin dieses Feiertags, hat alle mit seinen Traditionen und Bräuchen bekannt gemacht. Die Teilnehmer haben die Rätsel super gelöst. Die Vokalgruppe der Sonntagsschule „Glocken“ debütierte mit den Liedern der „Vogelhochzeit“. Wiktorija Woronika-Dalinger, die Solistin der Gesangsgruppe des Vereins der deutschen Jugend „Glück“ freute sich sehr über die Auftritte aller. Zum Ende der Veranstaltung bekamen die Kinder Süßigkeiten in Form von Vögeln, welche für sie die Vertreter der älteren Generation der Gesellschaft – der Seniorenverein – zubereitet haben.

Marija Gorbatschjowa

Übersetzung: Philipp Dippl

X