Die Botschaft des Präsidenten „Erhöhung des Bevölkerungswohlstands in Kasachstan: Einkommenserhöhung und Erhöhung des Lebensstandards“ wurde auf der erweiterten Sitzung des Aufsichtsrats der gesellschaftlichen Stiftung „Vereinigung der Deutschen Kasachstans „Wiedergeburt“

Zurück

In Astana fand am 15. Oktober eine Sitzung des Aufsichtsrats der gesellschaftlichen Stiftung „Vereinigung der Deutschen Kasachstans „Wiedergeburt“ statt, bei dem die regionalen Gesellschaften teilnahmen. Das Hauptthema der Sitzung war die Botschaft des Präsidenten Kasachstans Nursultan Nazarbaev vom 5. Oktober an die Bevölkerung der Republik. Im Rahmen der Sitzung wurde der Auftritt des Staatsoberhauptes als Zeichen einer standfesten und zielorientierten Politik gedeutet, die darauf ausgerichtet ist, sich als ein sich stetig weiterentwickelnder Staat mit einer dynamischen Wirtschaft und erhöhten Lebensbedingungen für die Bürger zu positionieren.

Das größte Interesse der Diskussionsteilnehmer wurde der Erarbeitung von Maßnahmen zur Unternehmensförderung gewidmet, da eines der wichtigsten Tätigkeitsfelder der GS die Unternehmerförderung darstellt. Im Laufe der Diskussion kamen einige Vorschläge zur Förderung des ethnischen Unternehmertums hervor, die auf der Grundlage der GS und den regionalen Gesellschaften „Wiedergeburt“ vorangebracht werden sollten. Dank der staatlichen Unterstützung und Erschaffung eines positiven Investitionsklimas, kann die GS aktiv in der Entwicklung einer günstigen Zusammenarbeit zwischen den deutschen Unternehmern in Kasachstan und den Unternehmern in der Bundesrepublik mitwirken. Ebenso soll eine Wirtschaftsplattform geschaffen werden, um das junge Unternehmertum zu fördern.

Staatliche Maßnahmen zur Förderung des landwirtschaftlichen Sektors, die in der Botschaft des Staatsoberhauptes erwähnt werden, spielen für die Deutschen in Kasachstan ebenso eine bedeutende Rolle, dass der Großteil der deutschen Unternehmer Kasachstans in der Landwirtschaft tätig ist. In dieser Hinsicht ist es wichtig, sich nach einer Zusammenarbeit mit den Partnern aus der Bundesrepublik zu streben, um einen Austausch und Transfer von modernen Technologien in der Landwirtschaft zu schaffen.

Der nächste wichtige Punkt an der Tagesordnung war die Förderung der Jugend, Steigerung ihrer Konkurrenzfähigkeit, ihres Bildungsniveaus und ihrer sozialen Aktivität. Wie das Staatsoberhaupt anmerkte, soll die Jugend prioritär in der Staatspolitik sein. Man müsse soziale Leitern schaffen, und das kommende Jahr der Jugend widmen. Diese strategischen Ziele stimmen vollkommen mit den Zielen der Jugendarbeit der GS überein. Deshalb unterstütze man die Modernisierung der staatlichen Jugendpolitik, und sei bereit, in jeglicher Hinsicht dem mitzuwirken. Gerade in den regionalen Gesellschaften „Wiedergeburt“, in welchen solche Jugendclubs beständig sind. Mit großer Zuversicht sahen die Teilnehmer der Sitzung auf die Bildung von sozialen Leitern.

Zusammengefasst wird man sagen können, dass die Teilnehmer wohl erkannt haben, dass in der Botschaft des Präsidenten nicht nur Herausforderungen aufgeführt wurden, denen sich der Staat stellt, sondern auch deren moderne Lösungsansätze. Abgesehen von den globalen Bedrohungen, dem weltweiten politischen und wirtschaftlichen Veränderungsprozesses, wird eine korrekte politische Leitung die Risiken in Möglichkeiten umwandeln können. Eine davon – die Einheit unseres Volkes, das aus einer Vielzahl von Ethnien besteht.

Поделиться ссылкой:

x

X