In der Stadt Bratislawa (Slowakei) findet der 70te Jubiläumskongress von FUEN (Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten) statt. Die kasachstanische Gemeinschaft vertrat das Mitglied des Kuratoriums der gesellschaftlichen Stiftung „Kasachstanische Vereinigung der Deutschen „Wiedergeburt“, der Direktor der „Deutschen Allgemeinen Zeitung“ Robert Gerlitz.

Heute, am 15. Juni 2019, hielt R. Gerlitz eine Präsentation über die gesellschaftliche Stiftung, welche von den Delegierten des Kongresses mit großem Interesse aufgenommen wurde. Im Anschluss an die Präsentation fand eine Abstimmung statt, bei der die gesellschaftliche Stiftung „Wiedergeburt“ einstimmig in die Union aufgenommen wurde. Dieser bedeutende Schritt auf dem Gebiet der Zusammenarbeit mit europäischen Organisationen ist das naturgemäße Resultat der Arbeit der Leitung der Stiftung und der nationalen Politik Kasachstans zum Schutz und zur Unterstützung der Ethnien der Republik.

Der Präsident der FUEN Lorant Vincze gratulierte den Repräsentanten der Stiftung  herzlich zum Beitritt in die Reihen der Organisation und drückt die Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit zum Wohle der Deutschen Kasachstans aus. Seinerseits dankte Robert Gerlitz den Delegierten für die geleistete Unterstützung und versicherte ihnen, dass die gesellschaftliche Stiftung sich aktiv an den Aktivitäten der FUEN beteiligen wird.

Die Materialien wurden von Veronika Lichobabina / DAZ vorbereitet.

Übersetzung: Philipp Dippl

X