Anastasija Rimmer, die Koordinatorin der Jugendprojekte der gesellschaftlichen Stiftung „Kasachstanische Vereinigung der Deutschen „Wiedergeburt“, erzählte von den Resultaten der Arbeit des „Jugend“-Blocks.

Das Programm enthielt ein Dokument mit einer aktuellen Analyse der Aktivitäten des SNMK, seienr Stärken und Schwächen, strategische und operative Ziele, sowie eine ausführliche Liste der Maßnahmen, ausgerichtet auf die Lösung der gestellten Aufgaben. Das strategische Ziel der Aktivitäten des SNMK ist die Unterstützung der deutschen Jugend Kasachstans in ihrer Selbstorganisation in verschiedenen Bereichen des Lebens, in der Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit der jungen Menschen unter Wahrung der ethnischen Identität.

Der zweite Tag war der Fertigstellung des Dokumentes unter Berücksichtigung von Kommentaren und Vorschlägen gewidmet. In der Arbeitsgruppe des Blocks „Jugend“ sind: Anastasija Rimmer – Sekretärin des Blocks, Darja Barsukowa – Vorsitzende des KNM RO Stadt Taraz, Wiktor Dejmund – Mitglied des Kuratoriums des gesellschaftlichen Stiftung „Wiedergeburt“, sowie die stellvertretenden Vorsitzenden des SNMK Kristina Libricht und Aljona Rener.

Kristina Libricht

Übersetzung: Philipp Dippl

X