Internationaler Kindertag

Am ersten Tag des Sommers feiern die Menschen in verschiedenen Ecken der Welt den Internationalen Kindertag. In diesem Jahr fanden im Gebiet Ostkasachstan keine kulturellen Großveranstaltungen statt, aber das bedeutet nicht, dass es keine Überraschungen gab.

Der Kinderfeiertag, der von den Deutschlehrern organisiert wurde, fand mit großem Elan im Dorf Preobrazhenka im Kokpektinsker Kreis, Gebiet Ostkasachstan, statt.

– Wir haben versucht, für die Kinder ein unvergessliches Ereignis an der frischen Luft zu schaffen, – sagt Tatjana Kletz, Lehrerin eines deutschen Sprachkurses. – Für die Kinder der Teilnehmer an den Deutschkursen gab es eine Reihe von sportlichen Wettkämpfen, Spielen, ein Quiz, Wettbewerbe und sogar Bodyart für Kinder. Natürlich haben wir das alles in Übereinstimmung mit den notwendigen hygienischen Maßnahmen durchgeführt.

An der Vorbereitung des Festes haben auch die Leiterin von „Basteln“ und „Frauenklub“ Natalja Sanina und die Deutschlehrerin Aljona Limberg teilgenommen.

Man muss erwähnen, dass im Vorfeld des Feiertags eine Reihe von Bildungs- und Unterhaltungsveranstaltungen im virtuellen Raum starteten.

Zum Beispiel führten in Semej die Organisationen für Kultur und Fortbildung auf den Seiten der sozialen Netzwerke Online-Treffen mit Teilnehmern des Projektes „100 neue Gesichter Kasachstans“ durch, sie zeigten Rezeptvideos für Kinder und veranstalteten ein Schattentheater.

Im Regionalzentrum bereiteten die Mitarbeiter des deutschen Zentrums „Wiedergeburt“ für die Jungs und Mädels Workshops zu den Themen Redekunst, Origami, Volkshandwerk, Programmieren, Sprachunterricht sowie Literatur- und Musikübertragungen vor.

– Im unabhängigen Kasachstan werden die Bedingungen geschaffen, damit Kinder als glückliche Menschen und würdige Bürger ihres Landes aufwachsen können, – stellte die Direktorin des Kreativpalastes für Kinder Galina Astaschkina fest. – Der erste Sommertag ist nicht nur ein Datum, sondern auch eine Erinnerung an die Verantwortung der Gesellschaft für das Schicksal der jungen Bürger.

Nach den Worten der Sprecherin beginnt am 1. Juni die nationale Informationskampagne „12 Tage gegen Kinderarbeit und -Ausbeutung“. Anwälte des sozialpsychologischen Dienstes werden Fragen bezüglich der Beschäftigung von Minderjährigen beantworten

Elena Paschke

Поделиться ссылкой:

x

X