Sammelband des Wettbewerbs „Kaleidoskop der Geschichte“

Ende 2018 fand der nationale Wettbewerb für historische Arbeiten „Kaleidoskop der Geschichte“ statt, der von der Gesellschaftlichen Stiftung „Wiedergeburt“ und dem Verband der deutschen Jugend Kasachstans organisiert wurde. Es wurden 37 Projekte eingereicht.

Heute stellen wir Ihnen 19 Projekte vor, die das Auswahlverfahren bestanden haben und zur Veröffentlichung empfohlen wurden.

Ethnisch Deutsche Kasachstans: Eine Brücke zwischen Astana und Berlin

Impressum: Almaty, 2015
Umfang / Format: 560 Seiten
ISBN: 978-601-7439-02-6
© AGVDK „Wiedergeburt“

Bibliografische Beschreibung:
Ethnisch Deutsche Kasachstans: Eine Brücke zwischen Astana und Berlin. Materialien int. wissenschaftlich- praktischenen Konferenz (Astana, 5.-7. Oktober 2015) – Almaty: AGVDK Wiedergeburt, 2015. – 560 Seiten

Die Beiträge der Teilnehmer der internationalen wissenschaftlich-praktischen Konferenz analysieren die Probleme der Deutschen Kasachstans, einschließlich der Wiedereinwanderer aus Deutschland nach Kasachstan; Fragen der wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen Kasachstan und Deutschland; Probleme bei der Erhaltung der deutschen Sprache in Kasachstan als Kommunikationsmittel; die Rolle und Bedeutung der Assemblee des Volkes Kasachstans, einer Institution, die in unserem Land bedeutende Erfolge bei der Gestaltung des interethnischen Friedens und Ausgleiches erzielt hat. Die Berichte der Konferenzteilnehmer schlagen Wege vor, um alle diese Probleme zu lösen.

Der Sammelband wurde mit finanzieller Unterstützung des Bundesinnenministeriums der Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht.

Das Kulturerbe der Deutschen in Zentralasien

Impressum: Almaty, 2012
Umfang / Format: 240 Seiten
ISBN: 978-601-7182-09-0
© AGVDK „Wiedergeburt“, „Deutsche Allgemeine Zeitung“

Bibliografische Beschreibung:
Das Kulturerbe der Deutschen in Zentralasien. / Sammelband von Forschungsartikeln in russischer und deutscher Sprache. – 1. Auflage – Almaty, 2012 – 240 Seiten

Der Sammelband „Das Kulturerbe der Deutschen in Zentralasien“ stellt exemplarisch einige berühmte deutsche Namen vor – Spezialisten in verschiedenen Bereichen der Wissenschaft und Praxis, der öffentlichen Verwaltung und der sozialen Bewegungen, die ihre beruflichen und bürgerlichen Pflichten gewissenhaft und ehrlich erfüllten. Wir hoffen, dass das Buch viele Leser finden wird und einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Zivilgesellschaft und zur Vertiefung der kasachisch-deutschen Beziehungen leisten kann.

Der Sammelband wurde mit finanzieller Unterstützung des Bundesinnenministeriums der Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht.

Katalog zur Ausstellung „Die Deutschen Kasachstans“

Impressum: Almaty, 2015
Umfang / Format: 16 Seiten
© AGVDK „Wiedergeburt“

Bibliografische Beschreibung:
Die Deutschen Kasachstans. Diesem Thema widmet sich die Wanderausstellung, die von der Assoziation der gesellschaftlichen Vereinigungen der Deutschen Kasachstans „Wiedergeburt“ mit voller Unterstützung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Astana initiiert wurde. Die Geschichte und Kultur der Deutschen Kasachstans vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart wird im Kontext der Landesgeschichte in 15 Teilen mit Abbildungen, historischen Dokumenten und Erklärungen vorgestellt. Die Ausstellung ist für den Einsatz in Museen, Begegnungzentren, staatlichen Institutionen auf Landes- und regionaler Ebene, in der Versammlung des Volkes Kasachstans und ihren regionalen Abteilungen, in öffentlichen Institutionen und Bildungseinrichtungen der Republik Kasachstan vorgesehen.

Das Kreative Schaffen der deutschen Künstler Kasachstans

Impressum: Almaty, 2015
Umfang / Format: 32 Seiten
© AGVDK „Wiedergeburt“

Bibliografische Beschreibung:
Das Kreative Schaffen der deutschen Künstler Kasachstans. Almaty, 2015 – 32 Seiten

Die deutschen Künstler Kasachstans – ihrem erstaunlichen Schaffen und ihrem harten Leben widmet sich dieser Katalog. Sie alle sind durch den Willen des Schicksals in Kasachstan gelandet, viele haben ein ähnliches Schicksal – das Schicksal ihres vertriebenen Volkes. Trotz allem blieben sie unbeirrt schöpferisch tätig und hinterließen ihren Nachkommen einzigartige Meisterwerke. Leonid Brummer, Vladimir Eifert, Heinrich Vogeler – ihre Namen sind für immer in die Geschichte der kasachischen Malerei eingeschrieben. Ihre Bilder sind gefragt und ziehen immer mehr Kenner an. Im Katalog sind auch zeitgenössische Künstler vertreten, die die Traditionen ihrer Vorgänger kongenial fortgeführt haben.

Die Sammlung wurde mit finanzieller Unterstützung des Innenministeriums der Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht.

Handreichung für die Jugendarbeit

Wir hoffen, dass dieses Handbuch für Sie nützlich sein wird und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Eröffnung und Entwicklung Ihres Deutschen Jugendclubs!

Das Kreative Schaffen der deutschen Künstler Kasachstans

Die deutschen Künstler Kasachstans – ihrem erstaunlichen Schaffen und ihrem harten Leben widmet sich dieser Katalog. Sie alle sind durch den Willen des Schicksals in Kasachstan gelandet, viele haben ein ähnliches Schicksal – das Schicksal ihres vertriebenen Volkes. Trotz allem blieben sie unbeirrt schöpferisch tätig und hinterließen ihren Nachkommen einzigartige Meisterwerke. Leonid Brummer, Vladimir Eifert, Heinrich Vogeler – ihre Namen sind für immer in die Geschichte der kasachischen Malerei eingeschrieben. Ihre Bilder sind gefragt und ziehen immer mehr Kenner an. Im Katalog sind auch zeitgenössische Künstler vertreten, die die Traditionen ihrer Vorgänger kongenial fortgeführt haben.

Projektidee: Die Assoziation der gesellschaftlichen Vereinigungen der Deutschen Kasachstans „Wiedergeburt“.

Almaty: Druckhaus Gerona, 2015.

x

X